Psychologische Praxis
Dipl.-Psych. Irmentraud Bauer und Heilpraktikerin (Psychotherapie)
info@irmentraud-bauer.de 07587/922159

Systemische Familientherapie

In der Systemischen Familientherapie werden Probleme (z.B. ein geringes Selbstwertgefühl, Ängste, Verhaltensauffälligkeiten) nicht als Eigenschaften einzelner Personen gesehen. Sie sind Ausdruck der aktuellen Bedingungen in einem System, hier insbesondere die Beziehungen zueinander und die Kommunikation miteinander. Symptome, die sich zeigen, erscheinen nicht nur als unangenehm, sondern auch als nützlich, da sie auf Störungen der Entwicklungsmöglichkeiten hinweisen.

 

Neben den familiären Beziehungen, der Kommunikation und den Lebenskonzepten der Mitglieder sollen auch die die Familie umgebenden Systeme wie Arbeitsfeld und Wohnwelt miteinbezogen werden.

 

Ziel der Therapie ist eine Erweiterung der Wahrnehmungs- und Handlungsmöglichkeiten des Einzelnen und des Gesamtfamiliensystems. Dabei werden bisherige Muster und Vorannahmen in Frage gestellt und neue Sichtweisen angeregt. Dadurch soll die Familie neue Regeln des Zusammenlebens entwickeln.

 

In der Therapie werden verschiedene Gesprächstechniken angewandt, die die Vorannahmen des Einzelnen sichtbar werden lassen (z.B. zirkuläres Fragen, hypothetisches Fragen) Auch das Darstellen von Beziehungen in Form von sogenannten Skulpturen ist eine Technik, die in der Familientherapie benutzt wird. 

 

Die Arbeitsweise in allen systemischen Therapien ist immer wertschätzend und ressourcenorientiert.

^